Behandlung von Erwachsenen

Selbstverständlich gehört die Korrektur von Zahnfehlstellungen und Kieferanomalien bei Erwachsenen zum Leistungsspektrum unserer kieferorthopädischen Fachzahnarztpraxis.
Was viele nicht wissen:  Eine kieferorthopädische Behandlung ist grundsätzlich bis ins hohe Alter möglich!
Voraussetzung für eine Zahn- oder Kieferfehlstellungskorrektur sind nur ein kariesfreies Gebiss und ein entzündungsfreier Zahnhalteapparat – ggf.  sollte vor oder begleitend zur kieferorthopädischen Behandlung der Hauszahnarzt diesbezüglich unterstützend eingreifen.

Die Gründe für eine Erwachsenenbehandlung sind vielfältig!

Oft steht der Wunsch nach einer ästhetischen Verbesserung der Zahnstellung im Vordergrund; denn: Ein freundliches Lächeln mit geraden Zähnen verleiht eine positive Ausstrahlung, was sich nicht zuletzt auch auf den beruflichen und privaten Erfolg auswirken kann.

Eine kieferorthopädische Behandlung kann aber auch aus parodontalprophylaktischen Gründen durchgeführt werden. So wird durch die Korrektur von Eng-, Dreh- und Kippständen der Zähne die Hygienefähigkeit optimiert und damit die Entstehung von Zahnhalteapparaterkrankungen (Parodontitis, Parodontose…) verhindert bzw. verzögert.

Ferner können wir durch unsere Maßnahmen bei einer anstehenden prothetischen Versorgung eine gute Vorarbeit leisten und in vielen Fällen durch die Zahnstellungskorrektur den Zahnersatz erst ermöglichen.
Die sog. „präprothetische Kieferorthopädie“ hat dabei u. a. folgende Indikationen:

  • Korrektur von Zahnfehlstellungen wie Wanderungen/Rotationen/Kippungen und Beseitigung von Engständen

  • Lückenöffnung, damit Implantate gesetzt werden können, bzw. günstige Verteilung der Lücken vor der konservierenden oder prothetischen Versorgung

  • Einstellung der Front- und Eckzahnführung

  • Verlängerung der klinischen Zahnkrone etc.

Handelt es sich nicht nur um Zahnstellungsabweichungen, sondern um eine Anomalie in Bezug auf die Kiefergröße bzw. um eine falsche Lage eines Kiefers in Bezug zum Schädel und/oder zum anderen Kiefer, so spricht man von einer skelettalen Dysgnathie. Diese kann im Erwachsenenalter kausal nur im Rahmen einer „kombiniert kieferorthopädisch- kieferchirurgischen Therapie korrigiert werden:

Zunächst wird in Absprache mit dem Kieferchirurgen das Behandlungsziel festgelegt. Danach ist der Kieferorthopäde für die Ausformung harmonischer Zahnbögen (i. d. R. mit Multiband) zuständig, was durchschnittlich ein- bis eineinhalb Jahre dauert. Anschließend kann die operative Kiefereinstellung erfolgen, in welcher der Biss vom Kieferchirurgen korrekt eingestellt wird. Dazu werden die Gesichtsweichteile im Bezug zu den Gesichtsknochen vermessen, um durch eine entsprechende Verlagerung des Ober- und/oder Unterkiefers einen optimalen Profilverlauf und die bestmögliche Ästhetik zu erreichen.
Der kieferchirurgische Eingriff erfolgt in Vollnarkose und wird intraoral (= in der Mundhöhle) ausgeführt, so dass keine Narben zu sehen sind.
Nach einer kurzzeitigen stationären Betreuung stellt sich der Patient wieder bei vor und es erfolgt die Feineinstellung der Zähne.

Diese Behandlungen werden in unserer Praxis zusammen mit unserem Kieferchirurgen, der sich auf dieses Gebiet spezialisiert hat, seit vielen Jahren mit großem Erfolg durchgeführt und wir können Ihnen guten Gewissens dazu raten. Wenn Sie Näheres darüber wissen wollten, informieren wir Sie gerne darüber. Die Kosten für die Behandlung von „schweren Kieferfehlbildungen“ werden nach wie vor von der Krankenkasse weitgehend übernommen.

Unabhängig davon, ob Sie an einer Normalisierung Ihrer Kau- und Sprachfunktion interessiert sind oder vorrangig eine ästhetische Verbesserung der Zahnstellung wünschen, können wir Ihnen die unterschiedlichsten Behandlungsverfahren anbieten.
Stehen die konventionellen kieferorthopädischen Behandlungsgeräte Ihrem Wunsch nach einer möglichst unauffälligen Korrektur Ihrer Zahn-/Kieferfehlstellung entgegen, so werden wir Ihren hohen ästhetischen Ansprüchen sicher gerecht mittels transparenter herausnehmbarer Schienen, Lingualtechnik oder zahnfarbener Brackets/Bögen bei einer Multibandbehandlung.