Herausnehmbare Geräte

   

Mit herausnehmbaren Apparaturen kann man über so genannte „aktive Platten“ einzelne Zähne in eine bestimmte Richtung bewegen oder den Kiefer dehnen und strecken bzw. über so genannte „funktionskieferorthopädische Geräte“ die Lage der Kiefer zueinander positiv beeinflussen.

Beiden Gerätetypen gemeinsam ist, dass sie nur wirken, wenn der Patient sie trägt. Deshalb müssen die angegebenen Tragezeiten (in der Regel 16 Stunden) unbedingt eingehalten werden. Herausnehmbare Geräte werden individuell aus Kunststoff angefertigt und durch gebogene Drahtklammern an den Zähnen befestigt. Mit dünnen Drahtfedern und eingearbeiteten Schrauben werden die gewünschten Bewegungen durchgeführt.

Das Sprechen kann zunächst erschwert und der Speichelfluss gesteigert sein.

Die Herstellung dieser Geräte erfolgt im praxiseigenen Labor.

>>> zurück